innovativ. interdisziplinär. international

Was ist GSEST?

Die GSEST wurde 2019 von Fachleuten gegründet, die sich in ihrer Arbeit und ihrer Haltung am Konzept von Dr. Barbara Zollinger orientieren. Die GSEST engagiert sich für den Erhalt, die Verbreitung und Weiterentwicklung der entwicklungspsychologischen Sprachtherapie in Wissenschaft, Therapie und Beratung. Sie ist ein gemeinnütziger, unabhängiger Verein mit Sitz in Zürich.

Was bietet GSEST?

Ein berufliches Netzwerk von internationalen Fachleuten im Früh- und Vorschulbereich. Zugang zu Weiterbildungen und Supervision, aktuelle Informationen zu Forschung und wissenschaftlichen Themen.

Für wen ist GSEST?

Für Fachleute, die im beruflichen Umfeld des Früh- und Vorschulbereichs arbeiten; für Personen mit Interesse am frühen Spracherwerb, insbesondere an der entwicklungspsychologischen Sprachtherapie.

Entstehung

Die GSEST schliesst eine Lücke, die durch das Ende des «Zentrums für kleine Kinder» im Juni 2019 entstanden ist. Das Zentrum in Winterthur gehörte im deutschsprachigen Raum zu den renommiertesten Weiterbildungsinstitutionen im Frühbereich. In den letzten 25 Jahren bildeten sich hier Fachleute zur Thematik der frühen Spracherwerbsstörungen weiter, kamen ins Gespräch, tauschten sich aus. Darüber hinaus engagierte sich die Gründerin Dr. Barbara Zollinger gemeinsam mit Dominique Bürki, Susanne Mathieu und Sylvia Sassenroth-Aebischer in der «Forschungsgruppe CH. Logopädie im Frühbereich». Sie veröffentlichten zahlreiche Publikationen zu Diagnostik und Therapie, ausgehend von der Haltung, dass das Kind und seine Entwicklungsprozesse, genauso wie seine Persönlichkeit und seine Interessen, im Mittelpunkt stehen müssen.

Generationen von Fachleuten wurden vom «Zentrum für kleine Kinder» und dessen Philosophie geprägt. Es ist uns deshalb ein grosses Anliegen, dass dieses Wissen erhalten und lebendig bleibt und sich in der Praxis, genauso wie in der Wissenschaft weiterentwickelt. In diesem Sinne hat ein Komitee um Susanne Mathieu im Juni 2019 die GSEST gegründet. Es soll damit ein innovatives und internationales Netzwerk für Fachleute geschaffen werden, die sich der entwicklungspsychologischen Sprachtherapie verbunden fühlen.

 

Film von Stefan Jung: 25 Jahre Zentrum für kleine Kinder hier

Vorstand

Der Vorstand leitet die GSEST und setzt sich für den Aufbau und die Weiterentwicklung der Gesellschaft ein. Er besteht aus folgenden Mitgliedern:

Susanne Mathieu
lic. phil., dipl. Logopädin
Zürich
Präsidentin
E-Mail

Annika Ander
dipl. Logopädin
Bern
E-Mail

Eva Graf
dipl. Logopädin
Luzern
E-Mail

Caroline Schmid
dipl. Logopädin
Zürich
E-Mail

Barbara Vischer
MA, dipl. Logopädin
Zürich
E-Mail

Andreas Zimmermann
MA, dipl. Logopäde
Zürich
E-Mail

Entwicklungspsychologische Sprachtherapie – Infos für Interessierte und Fachpersonen

Was ist EST?

Hinter EST verbirgt sich die «Entwicklungspsychologische Sprachtherapie». Sie wurde von Dr. Barbara Zollinger entwickelt und durch die Arbeit am «Zentrum für kleine Kinder» und im Rahmen der Praxisforschung der «Forschungsgruppe CH. Logopädie im Frühbereich» geprägt. Heute findet die EST in der Sprachtherapie im Frühbereich weltweit Anwendung. Lesen Sie den Artikel von Dr. Barbara Zollinger dazu hier.

Entwicklungspsychologische Grundlagen der Sprachtherapie, Barbara Zollinger, 2017 →

Filmdatenbank zum Entwicklungsprofil

Die Entdeckung der Sprache, Dr. Barbara Zollinger, 1997

Diese Videodatenbank enthält, passend zum Entwicklungsprofil von Dr. Barbara Zollinger, insgesamt 160 Videosequenzen zur kindlichen Entwicklung im 2. und 3. Lebensjahr.

Für das erste Login benötigen Sie Zugangsdaten. Bitte wenden Sie sich dafür an: info@gsest.ch

Zur Datenbank →

Entwicklungsprofil von Dr. B. Zollinger

Pizzamiglio Sprachverstehensprüfverfahren (Dr. B. Zollinger)

Dr. Barbara Zolliger hat das informelle Prüfverfahren für das Sprachverstehen in den 80iger Jahren in die Schweiz gebracht. Über die Jahre haben wir ihn auf diejenigen 33 Bilder reduziert, die für den Altersbereich 3-4 Jahre am aussagekräftigsten sind. Da er seit 2019 nicht mehr vertrieben wird, stellen wir ihn hier zum Download zur Verfügung.

Pizzamiglio (Version 2004)

Flyer «Entdeckung der Sprache»

Der von Dr. Barbara Zolliger zusammen mit dem Schweizerischen Institut für Kinderund Jugendmedien SIKJM entwickelte Flyer beschreibt die Sprachentwicklung kurz und übersichtlich und gibt Hinweise, wie Eltern ihre Kinder diesbezüglich unterstützen können:

«Wie mein Kind die Sprache entdeckt»   Deutsch   Albanisch   Türkisch

Angebote/Stellen

Suchen Sie eine neue Kolleg*in für Ihr Team oder sind Sie auf der Suche nach einer Stelle im Frühbereich? Bieten Sie Supervision an, suchen Mitglieder für eine Intervisionsgruppe oder haben Sie Therapiematerialien, die Sie weitergeben möchten? Finden Sie Interessierte im Netzwerk der GSEST. Hier können Sie Ihr Angebot sowie Gesuchtes anzeigen lassen. Kontaktieren Sie uns per Mail.

Für GSEST-Mitglieder ist dieses Angebot kostenlos.

Für Nicht-Mitglieder betragen die Kosten für Inserate  100 CHF für 30 Tage bzw. 150 CHF für 45 Tage

Zu den Angeboten →

GSEST international

Wir pflegen mit vielen Therapeut*innen und Fachpersonen aus Deutschland, Österreich und vereinzelt aus verschiedensten Orten der Welt, seit vielen Jahren einen angeregten Austausch. Mit ihnen möchten wir auch zukünftig eine internationale Vernetzung pflegen. Ideen zur konkreten Umsetzung sind noch in Diskussion, deshalb ist dieser Teil der Website erst im Aufbau.

GSEST Deutschland und GSEST Österreich

 

Die nächsten Termine für die Supervision in Ulm ( Deutschland)

für SprachtherapeutInnen und LogopädInnen, die nach der EST arbeiten

Montag 17.01.22 findet in Ulm oder je nach Situation spontan online statt.
Anmeldung bis 17.12.möglich 
Anmeldung: Regine.Niesen@online.de
Stichwort: Supervision Entwicklungspsychologische Sprachtherapie

Supervisorin: Frau Anne Künster Entwicklungspsychologin/ Supervisorin Ike Lerninstitut Ulm https://institut-ke.de

9:00 – 17:00 (bei 7 TeilnehmerInnen)
Teilnahmegebühr 120,00 €

Für Euren Terminkalender weitere Termine
Samstag 02.04.22
Montag 27.06.22
je nach Anzahl der Teilnehmerinnen 8-16 Uhr oder 9- ?Uhr
max 7 TeilnehmerInnen
Teilnahmegebühr 120,00
Anmeldeschluss immer 4 Wochen vorher.